ProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbild
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche

Schule mit Sporthalle, Stutensee

Art Realisierungswettbewerb, 2009
Ort Stutensee
Auslober Landkreis Karlsruhe
Bearbeiter H. Baurmann | M. Dürr | L. Ouerghemmi | M. Becker
Fachberater S. Dürr
Platzierung

1. Rg

Publikationen wettbewerbe aktuell 24.02.2010

competitionline 24.03.2010

Der axialsymmetrisch aufgebauten Vorfahrt von Schloss Stutensee, Ausdruck barocken Denkens und Lebens, wird eine zweite, ebenso starke Raumform entgegengesetzt, die den Alltag der Schule organisiert: Einer Klammer gleich verbindet eine Pergola die unterschiedlichen Schulen, die Turnhalle und den Sportplatz und umschließt einen zentralen Freiraum, das Forum.

Damit wird die Gesamtanlage deutlich ablesbar: Die soziale Gemeinschaft, versinnbildlicht durch die lockere Bebauung der Wohngruppen im Wald, als Lebenswelt; die Erziehung, verdeutlicht durch die Gruppierung der Schul- und Sportbauten um das Forum, als Schulwelt; und der Standort der Verwaltung, die Schlosswelt. Alle drei Bereiche folgen in ihrem räumlich-strukturellen Aufbau eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Der Neubau von Schule und Sporthalle erfolgt in energetisch optimierter Form unter weitestgehender Nutzung regenerativer Energien (Photovoltaik und Solarmodule mit Latentspeicher). Der sommerliche Wärmeschutz wird durch die Verschattung der Pergola gewährleistet. Durch einschalige Massivbauweise besitzen die Gebäude eine hohe Speicherfähigkeit (Nachtauskühlung, natürliches Lüftungskonzept).

01 Spange

Die aus Holz errichtete Pergola, im Barock ein beliebtes Element der Gartenarchitektur, verklammert die bestehenden Schulgebäude mit der neuen Sporthalle und bindet den Sportplatz als größtes räumlich wirksames Element in die Gesamtanlage ein. Sie umgrenzt zugleich inmitten des weitläufigen Areals einen besonderen Freiraum, das Forum, als Zentrum der schulischen Anlage.

02 Forum

Das Forum bildet das Herzstück der Schulwelt. Umschlossen von der weit in die Landschaft ausgreifenden Pergola, öffnet es sich in Richtung Sportfeld. Es bietet Raum für unterschiedliche Aktivitäten und steht als Sinnbild für die Gemeinschaft. Dem Besucher der Anlage bietet es einen definierten Ort zur Orientierung innerhalb der Gesamtanlage.

03 Plätze

Die Baukörper in der Großform sind alle einhüftig organisiert. Die verglasten lichten Erschließungsgänge orientieren sich immer zu den öffentlichen städtischen Flächen wie dem Stadtplatz bei Schule und Sporthalle und zur Straße bei der Kita. Die „Bewohner" zeigen sich zu bestimmten Zeiten im Stadtbild wie zum Beispiel am Ende der Schulstunden, wenn die Gänge voll sind.