ProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbild
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche
Bildschaltfläche

Umnutzung Birkenhof, Daxlanden

Art Mehrfachbeauftragung, 2004
Ort Karlsruhe
Auslober Stadt Karlsruhe
Bearbeiter H. Baurmann | J. Hakenjos
Fachberater S. Dürr
Modellbau S. Bauer

Die Nutzungen im Tiefgestade von Daxlanden haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt und bauliche Spuren hinterlassen: Schrebergartenlauben wurden zu Einfamilienhäusern, Wiesen zu Sportplätzen mit Vereinsheimen.

Der Birkenhof ist ein bauliches Relikt aus Zeiten, in denen das Tiefgestade als landwirtschaftlicher Nutzraum diente, und damit ein signifikanter Ort in der Erinnerung der Bevölkerung. Als Identitätsmerkmal hat der Gebäudekomplex heute einen wichtigen Wert.

Die einzelnen, großen Gebäude – Wohngebäude und Scheunen – bilden baulich eine Gesamtheit, da sie um einen geschützten zentralen Hof gruppiert sind. Die Erweiterbarkeit der Anlage ist begrenzt durch das „Fassungsvermögen“ dieses Hofes, Typologie und umgebende Natur gaben dem Anwesen den Namen Birkenhof.