Karlshochschule, Karlsruhe

Der Umbau der Unterrichts- und Verwaltungsräume der Karlshochschule illustriert unser Bestreben, Lernräume als Möglichkeitsräume zu denken. Durch die Aufgabe der traditionellen Klassen- und Seminarraumstruktur zugunsten vollverglaster, offener Lösungen vermag es die Hochschule, ihr Image zu wandeln und von einem verstaubten Lernort zu einem beflügelnden Arbeitsplatz zu werden.

Erweiterung Waldschule, Karlsruhe-Kirchfeld

Die Waldschule besteht momentan aus zwei unterschiedlichen Schulen, die auch baulich klar voneinander getrennt sind. Aufgabe ist es, weitere Nutzungen, wie einen Kinderhort und großzügige Mehrzweckbereiche sowie mehrere Kurz- und Klassenräume hinzuzufügen.

Schulungsgebäude Forststützpunkt, Calmbach

Der forstliche Hauptstützpunkt Calmbach im Enztal im nördlichen Schwarzwald wird um ein Betriebsgebäude erweitert, das neben einem großen Schulungsraum auch eine Werkstatt, Umkleide- und Sanitärräume sowie mehrere Büros aufweist.

Berufsbildende Schule, Montabaur

Städtebaulich komplettiert die Erweiterung die bestehende Berufsschule von Montabaur. Ihre Typologie, eine Hof-Bauweise, wird wieder aufgenommen und bildet nun auch auf der Talseite den Wechsel von Klassentrakt - Hof -Klassentrakt aus, wie sie bereits auf der Hangseite existiert.

Geigenbauschule, Mittenwald

Die Erweiterung der Geigenbauschule in Mittenwald verwendet eine Reihe typischer Merkmale der vorhandenen Baustruktur, so die Linearität der Lehrgebäude, die Raumbildung um einzelne Höfe oder das flachgeneigte alpenländische Blechdach.

Grund- und Hauptschule Südost, Karlsruhe

Das zu bebauende Grundstück liegt am Rand des neuen Stadtteils an einem Grünzug. Am östlichen Rand soll ein Platz entstehen, der den historischen Wasserturm freistellt. Der Stadtgrundriss besteht aus einer Blockstruktur mit klar definierten Straßenräumen. Die neue Bebauung nimmt die strenge Blockstruktur auf, übernimmt die Gebäudefluchten und setzt so die Straßenräume fort.

Aula Europäische Schule, Karlsruhe

Es liegt im Wesen einer Schule, Gemeinschaft zu fördern. Baulicher Ausdruck dieser Gemeinschaft in der Europäischen Schule Karlsruhe ist die Gruppierung der einzelnen Schulgebäude um ein zentrales Forum, eine zum jetzigen Zeitpunkt noch ungestaltete, grüne Mitte.